Auf meinen zwei-stündigen farbenfrohen Themen-Rundgängen bei laufendem Betrieb (!) führe ich Sie durch den „Bauch von München“, der vor über 100 Jahren gegründet wurde nach dem Motto
„Täglich frisch!“

Wir besuchen die Gärtnerhalle, die Hallen 1 – 4 (mit einer großen Vielfalt an internationalem Gemüse & exotischen Früchten), spazieren durch den Kartoffel- und Zwiebelgang, werfen einen kurzen Blick in die Halle „Medi-Food“ (Feinkost / Fisch aus dem Mittelmeerraum) und wandern durch den Tunnel (Achtung: Linksverkehr !) zur Bananenreiferei.

Was erleben Sie?
Sie schnuppern den Duft von unzähligen verschiedenen Kräutern und edlen Essblüten in der Gärtnerhalle und werden mutmaßen, welche gewaltige Kraft Vitalpilze und Heilpilze haben können

Wir zeigen Ihnen exotische Früchte, die Farbe, Abwechslung und viel Geschmack in die Küche bringen, und schauen einem Fachhändler über die Schulter, der fast sein ganzes Obst wie Kurkuma, Mangos, Ananas, Stinkfrucht, Granatapfel, Pomelo u.a. als Flugware aus Fernost und Südamerika bezieht und interessierten Gästen ggfs. eine Essprobe seiner Exoten anbietet

Sie erfahren, wer Verzehrbares an Obst und Gemüse aus den Großmarkthallen bekommt, das für den Weiterverkauf aussortiert wird

Zum Schluss: Alles Banane! In der Bananenreiferei schauen wir uns an, wie unser Obst aus aller Welt per Kühlschiff und Bahn herantransportiert wird

Die Großmarkthallen in München gehören nach Paris und Barcelona zu den größten kommunalen Märkten Europas und sind internationaler Treffpunkt der Obst-, Gemüse- und Blumenbranche, versorgen täglich eine Region mit etwa fünf Millionen Menschen und vermitteln Waren ins gesamte europäische Ausland. Während die Stadt noch schläft, herrscht in den Großmarkthallen schon Hochbetrieb. Es ist ein Dorf mitten im München, geschäftig und doch familiär. Rund 3000 Menschen aus dem In- & Ausland arbeiten hier.

Termine:
Donnerstag, den 16. November und Donnerstag, den 30. November 2017, jeweils von 08.30 – 10.30 Uhr
Treffpunkt: Eingang Westtor Thalkirchner Straße / Höhe Oberländer Straße Bus 132
Unkosten: 10 € pro Person
Teilnehmerzahl: maximal 20 Personen
Kleidung: Warm. Leger. Gute Schuhe.
Hunde sind nicht erlaubt.
Anmeldung bis spätestens 30. Oktober 2017 über das Kontaktformular.
Dauer des Rundgangs: 2 Stunden
Ende: Großgaststätte – hier gibt’s die besten Weißwürste beim „Weißwurstpapst“ Wallner
(Essen und Getränke zahlt jeder im Wirtshaus selbst)

Es freut sich auf Ihre Anmeldung und Ihr Kommen
BARBARA SCHÖNE
Stadträtin a. D.
seit mehr als 40 Jahren Gästeführerin