13177609_268536386825476_7706789742338680562_n

Das Deutsche Museum ist mit jährlich 1,5 Millionen Besucher das meistbesuchte Museum Deutschlands. 50 Themenbereiche rund um Naturwissenschaften und Technik fordern meine Gäste auf zum Anfassen, Staunen, Ausprobieren. Das Deutsche Museum ist für alle – ob jung oder als – ein Museum für alle Sinne. Ein Museum, das jeden fasziniert und niemanden kaltlässt. Sehenswerte Exponate sind die U1, das erste deutsche U-Boot, Flugzeuge, die V2-Rakete, das DNA-Besucherlabor, der erste Computer von Konrad Zuse, der Arbeitstisch von Physiker und Erfinder der Atombombe Otto Hahn und natürlich um 11 Uhr die Hochspannungsanlage mit der Vorführung des Faraday’schem Käfig.

Zum Deutschen Museum gehören außerdem das Verkehrszentrum auf der Theresienhöhe (dem Gelände der Alten Messe) und die Flugwerft in Schleißheim mit vielen attraktiven Exponaten (vor allem Flugzeuge, Hubschrauber und Kampfjets aus diversen europäischen Ländern)

Das Verkehrszentrum auf dem Gelände der Alten Messe – ein großer Spielplatz für Männer

Hier sind famose Oldtimer zu bewundern, etwa der Benz Patentmotorwagen aus dem 1886, das erste funktionierende Auto mit Benzinmotor. Oder der Rumpler Tropfenwagenvon1922, die elegante Borgward 100 Limousine, der Cadillac-Sedan-Straßenkreuzer und der niedliche Messerschmitt Kabinenroller. Und doch ist diese Zweigstelle des Deutschen Museums viel mehr als nur eine Oldtimer-Schau. In den historischen Messehallen geht es generell um Verkehr und Mobilität, weshalb hier auch Kutschen, Trambahnen, Fahr- und Motorräder sowie Eisenbahnen wie die alte Dampflok Puffing Billy zu sehen sind. Die Ausstellung in der Hale II beispielsweise widmet sich der Geschichte des Reisens. Sie informiert über mittelalterliche Pilgerwanderungen ebenso wie über den modernen Massentourismus. Auf einem Kutschensimulator werden die Mitfahrer so durchgerüttelt und -geschüttelt, wie es auf den Holperwegen seinerzeit üblich war. Ein toller Spielplatz – womöglich nicht nur für Männer.

Gerne begleite ich Sie im Rahmen einer schönen Stadtführung durch das Deutsche Museum auf der Museumsinsel, das Verkehrszentrum auf der Theresienhöhe oder die Flugwerft in Schleißheim.

Barbara Schöne, Offizieller Stadtführer seit 40 Jahren

Deutsches Museum (German technical museum)

The “Deutsches Museum“ is the most visited museum in Germany and receives 1.5 million visitors annually. 50 different subject areas all about science and technology invites you as my guests to touch, feel and experiment. Sailboats, atom models, windmills, space probes, industrial robots, organs, rescue ships…. An incredible abundance of technical achievements – and much more – is housed in the Deutsches Museum. This museum is for everybody – whether young or old – a museum for all senses. A museum that fascinates everybody and will leave no one indifferent.

Deutsches Museum Verkehrszentrum (German Traffic Museum)

The “Verkehrszentrum” at the Theresienhöhe (in the Old Congress Hall) displays its impressive collection of track and road vehicles in a new light. Historical coaches and steam locomotives take you back to the origins of mobility. Exhibits and demonstrations illustrate the interaction between the pleasures and the problems of being mobile. Motion as basic life principle, from inline skates to the Transrapid, is another theme. In May 2003 the hall „Mobility and technique“ opened its doors to the public. Since October 2006 the halls „City traffic“ and „Travel“ can also be viewed.

Deutsches Museum Flugwerft Schleißheim (Airplanes, Helicopters, Jets)

The Hangar in Schleißheim is an hommage to the facination of flying. Some 60 aiplanes and helicopters document the historical and modern methods used to overcome gravity. The collection ranges from an old double-decker to an elegant glider, from a Soviet MiG combat plane to a new police helicopter. In addition to motors and flight simulators this branch of the Deutsches Museum displays exhibits from space exploration as for example parts of the European rocket Ariane, jets from different countries and an interesting repair shop).

Barbara Schoene
Guided City tours including a tour into the German Technical Museum

 

Le Deutsches Museum (Le Musée Allemand)

Le Deutsches Museum fait vivre la techniques et les sciences en soulignant leur importance culturelle au moyen de chefs d’oeurve exceptionnels. C’est le plus grand musée de ce genre au monde. Le bátiment se dresse sur un site historique: le banc de sable où Heinrich der Löwe (Henri le Lion) scella la fondation de la ville de Munich en 1158.

Les aires de verdure et les bancs de gravier sur les berges de l’Isar invites à la promenade à pied ou à bicyclette, et en éte à la baignade, au bain de soleil ou encore à un barbecue. L’un des emplacements phares de la rivière est le Flaucher. A proximité du centre ville, en trouve ainsi sur les bords de l’Isar de nombreuses activités de loisirs.

Barbara Schöne, Guide officiel de Munich depuis 40 ans