NS-Dokumentationszentrum München

NS-Dokumentationszentrum München

NS-Dokumentationszentrum
NS Documentaion Center
NS Dokumentationszentrum, Max Mannheimer Platz

Seit 1. Mai 2015 gibt es Münchens zentralen Lern- und Erinnerungsort. Das NS-Dokumentationszentrum setzt sich seit 5 Jahren mit der nationalsozialistischen Vergangenheit der Stadt und den Ursachen auseinander. Es geht um Ausprägungen und Folgen der Diktatur. Der Neubau am Standort des „Braunen Hauses“, der ehemaligen Parteizentrale der NSDAP, bietet eine Dauerausstellung über Münchens NS-Geschichte. Das ist ein Lernforum mit digitalen Medien- und Recherchen Angeboten, Sonderausstellungen und einem vielfältigen Bildungs- und Veranstaltungsprogramm am Max-Mannheimer-Platz (Nähe Königsplatz).

Im ersten Jahr hatte das Zentrum 200 000 Besucher – darunter auch viele Münchner. Das NS-Dokumentationszentrum ist wegen des großen Interesses auch international gesehen ein großer Schritt. Viele Menschen nutzen inzwischen digitale Formate. Auf diesem Weg können andere oder mehr Menschen erreicht werden.

NS–Documentation Center Munich

The Munich Documentation Centre for the History of National Socialism is a place of learning and remembrance critically focusing on the city’s Nazi past and examining the causes, characteristics and ramifications of the dictatorship. Located on the ground of the „Brown House”, the former Party Headquarters, the new building offers a permanent exhibition, a learning center with digitalized media and research facilities, special exhibitions and a diverse education and event programme. I opened in May 2015 in a city center location close to Kings Square (Königsplatz). Besides a permanent exhibiton, it hosts lots of educatinal events including workshops and training sessions.

Deutsches Theater

Herzlich Willkommen im Deutschen Theater München, dem größten Gastspieltheater Deutschlands!

Am 26. September 1896 als luxuriöser Amüsiertempel eröffnet ist das Deutsche Theater München heute die Musicalbühne der Stadt. Zur Eröffnung der Faschingszeit verwandelt es sich in das größte Ballhaus Münchens.

Architekt Alexander Blum hatte mit dem Theater in der „Schwanthaler Passage“ einen Prunkpalast mit Marmortreppen, Goldzierungen und riesigen Kronleuchtern erschaffen. Die Foyers gingen damals in exotische Wintergärten über. Es gab Kegelbahnen und Billiardsäle. Auch die Technik des Theatersaals war für damalige Zeiten revolutionär. Es gab eine Drehbühne, die durch Hydraulik auf- und abgefahren werden konnte. Die  Beleuchtung konnte die Bühne in 64 verschiedene Farben tauchen.

Aufgeführt wurde nach dem Vorbild des Deutschen Theaters Berlin vor allem naturalistisches Theater. Dies war jedoch nur mäßig erfolgreich. Es folgte erst Revue- und schließlich Varieté-Theater.

Weniger als 50 Jahre später wurde das große Zuschauerhaus im Zweiten Weltkrieg 1943 zu 85% zerbombt und im Jahre 1951 nach notdürftigen Reparaturarbeiten wiedereröffnet.

Ein weiteres wichtiges Datum in der Geschichte des Theaters stellt das Jahr 1961 dar. Da feierte das Broadway-Musical „West Side Story“ seine Europa-Premiere. Den Deutschen, die während des Krieges von der Entwicklung des Musik-Theaters weitestgehend abgeschnitten waren, war so erstmals der Zugang zu diesem Genre möglich. Das Deutsche Theater wurde daraufhin gerne auch immer wieder als „Fenster zur Welt“ bezeichnet.

Von 1977 bis 1982 folgte eine Schließung des Theaters wegen notwendiger Renovierungsarbeiten an dem nach dem Krieg schnell errichteten Bau. Im Jahr 2008 folgte eine weitere große Sanierung, die rund 95 Millionen Euro kostete. Unter Carmen Bayer und Werner Steer, die 2007 als Doppelspitze die Geschäftsführung des Theaters übernahmen, wurde der Spielbetrieb von 2008 bis 2013 in einem Zelt in Fröttmanning fortgesetzt. Am 17. Januar 2014 erfolgte schließlich die feierliche Wiedereröffnung des Stammhauses in der Schwanthalerstraße 13.

Hochkarätiges Ballett

Hochkarätiges Ballett

Auf dem Spielplan der Musicalbühne stehen jährlich über 350 Veranstaltungen. Neben dem Schwerpunkt Musical besteht das Programm aus Shows, Operetten, Tanz, Konzerten, Kabarett- und Kindervorstellungen. In der Saison 2016/2017 gastierten unter anderem die großen Musicals „Tanz der Vampire“, „Westside Story“ und „Evita“ im Deutschen Theater.

Im Theatersaal haben pro Vorstellung bis zu 1.542 Besucher Platz. Das Deutsche Theater ist das erfolgreichste städtische Theater. Die Bühne kommt mit einem geringen Zuschuss aus. 315.000 Besucher konnte man 2015 verzeichnen. Das war das erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Deutschen Theaters. Gerade mal 1 Euro Zuschuss der Stadt pro Besucher musste in diesem Jahr in Anspruch genommen werden.

Zur Faschingszeit verwandelt sich das Theater nach einem viertägigen Umbau von Januar bis Februar in das schönste Ballhaus Münchens. In den vergangenen Jahren wurden bei Bällen wie der „Ballnacht mit Hugo Strasser“, dem „Oide Wiesn Bürgerball“, dem „Ball der Nationen“ und der „Narrhalla Soiree mit der Verleihung des Karl-Valentin-Ordens“ rauschende Feste gefeiert.

Nach der Zerstörung großer Teile des Theaters im zweiten Weltkrieg sind nur noch Teile der Fassade erhalten. Diese stehen unter Denkmalschutz. Der Faunbrunnen und der Silbersaal sind in ihrem Originalzustand erhalten.

Der Faunbrunnen im Hof des Theaters wurde 1896 von Architekten gestaltet und stellt einen auf einem Steinsockel aus Tuff sitzenden Faun mit Hirtenflöte und zwei Knaben dar. Der Faun ist eine Gestalt der römischen Mythologie, die als Gott der Natur und des Waldes gilt und Beschützer der Bauern und Hirten ist. Als lüsterner Gott, der für Fruchtbarkeit sorgt, hat er seine Freude an Musik, Tanz und Fröhlichkeit. Er stellt somit ein Symbol dessen dar, was das Deutsche Theater repräsentieren soll.

Der Silbersaal ist der einzige Saal, der bei dem Bombenangriff 1943 nicht zerstört wurde und somit noch in seinem Originalzustand von 1896 erhalten ist. Er ist der Amalienburg in Nymphenburg nachempfunden und stellt das Schmuckstück des Hauses dar. Im Rahmen der Mindestsanierung wurde er Besuchern wieder zugänglich gemacht. Nun bietet er in bestuhlter Variante Platz für bis zu 230 Personen. Er wird vor allem für kleinere Musical-Produktionen,  Konzerte, Kabarett, Privat- und Firmenfeiern genutzt.

Im Jahre 2016 feierte das Deutsche Theater München sein 120-jähriges Jubiläum. Damit schaute es auf eine ebenso bewegte wie glanzvolle Geschichte mit rauschenden Festen und preisgekrönten Theaterstücken zurück. Weit über die Grenzen der Stadt München hinaus erlangte die „Bühne der Stadt München“ ihren Ruf als eines der wichtigsten Gastspielhäuser in Deutschland.

ENGLISH

This great theater re-opened in 2014 after a long break for renovation. You may enjoy arount 300 performances every year. The city owned theater offers 1600 seats in different locations. So the show has gone on once more in Munich’s most tradition-rich guest-performances theater since spring 2014. There are new standards in techno-liber shows, including musicals, revues and dance performances.

 Geschichte und Idee „Deutsches Theater“

Das Deutsche Theater bietet neben dem gewohnten, hochkarätigen Showprogramm mit Musicals, Revuen und Tanzvorstellungen seit 2014 auch neue Standards in der Technik.

  • September 1896 als luxuriöser Amüsiertempel –
    „Schwanthaler Passage / Deutsches Theater“ – eröffnet
    (Architekt: Alexander Blum)
    Naturalistisches Theater (z.B. Arthur Schnitzler) nach dem Vorbild DT Berlin. Wegen mäßigem Erfolg folgte das Revue Theater, dann das Varieté.
  • 1943 wurde im 2. Weltkrieg das große Zuschauerhaus zerbombt (85%)
  • 1951 (notdürftig repariert) fand die Wiedereröffnung statt
  • 1977-82 – Schließung wegen Renovierung
  • 2007 Carmen Bayer und Werner Steer übernehmen die Geschäftsführung
  • Fröttmanning 2008-2013: Umzug in die “Zeltstadt“- Mindestsanierung (ca. 95 Mio. €)
  • 01.2014 Wiedereröffnung nach 5 Jahren Mindestsanierung
  1. Fakten „Deutsches Theater Betriebs GmbH“ und Stadt München 2014-2015
  • Das Gebäude „Deutsches Theater“ gehört der Stadt München (genau: Der Tochterfirma der Stadt – Deutsches Theater Grund und Haus GmbH)
  • Um das Theater zu betreiben, wurde die Deutsches Theater Betriebs GmbH gegründet. Sie ist ein 100%-iges Tochterunternehmen der Stadt München. Mit einem Aufsichtsrat (unter der Leitung von Josef Schmid) sind Stadträte der unterschiedlichen Fraktionen.
  • Die DTB (40 Festangestellte) bekam 2015 von der Stadt 1,753 Millionen Euro Zuschuss im Jahr
  • Davon hat der Theaterbetrieb nur 338.000 Euro in Anspruch genommen
  • Bei einer Auslastung des Theaters von durchschnittlich 70 % ergibt sich damit ein Zuschuss von lediglich 1 Euro pro Besucher
  • Es ist wirtschaftlich das erfolgreichste und bestbesuchte städtisches Theater in München
  • Spielplan 2016: Max Raabe, Chicago, Jesus Christ Superstar, Tanz der Vampire

      3. Zahlen und Fakten über den großen Saal

  • Über 1.500 Sitzplätze in der Theatersaison (Parkett über 970)
  • 350 Veranstaltungen im Jahr (2015 fast 315.000 Besucher)
  • Musical (Tanz der Vampire, Chicago)
  • Tanz (Alvin Ailey, Carmen Cubana)
  • Konzerte (Allgemeine Verunsicherung, Sarah Connor, Max Raabe)
  • Kabarett (Monika Gruber, Günter Grünwald)
  • Kindervorstellungen (Der Grüffelo, Für Hund und Katz ist auch noch Platz, Fünf Freunde)
  1. Zahlen und Fakten über unsere Bühne
  • Bühnengröße 120 m²
  • Portalgröße 10,80 m x 6,61 m (B x H)
  • Hinterbühne 72 m²
  • Länge von Bühnenkante (ohne Orchestergraben) bis Ende Hinterbühne 16 m
  • Bühnenturm 16,45 m
  • Elektrozüge 24 Stück (vom Pult aus steuerbar)
  • Handkonterzüge 19 Stück (mit der Hand gezogen, je 300 kg Traglast)
  • Orchestergraben kann je nach Bedarf hoch oder runter gefahren werden
  • Die Bühne hat 6 Hubpodeste welche nach unten oder oben gefahren werden können
  • Das Deutsches Theater ist im Besitz von Soundanlage, Ton- und Lichtmischpulten, Mikrofonen, Scheinwerfern und Verfolgern (Spots)
  1. Fakten über Produktionen im Deutschen Theater als Gastspielhaus
  • Das Deutsche Theater ist ein reines Gastspielhaus
  • Gastspielhaus = Keine eigene Produktionen
  • Daher haben wir keine Festanstellungen im künstlerischen Bereich wie zB. Schauspieler, Musiker, Maskenbildner, Bühnenbildner, Dresser, etc.
  • Meist handelt es sich bei den Produktionen um Tourproduktionen (Tournee zB. Elisabeth), manchmal sind Produktionen aber auch als einmaliges Gastspiel bei uns (zB. Spamalot)

     6. Fakten über die Ballsaison

  • In der Ballsaison 1.200 Sitzplätze, 2.200 Besucherplätze (Flanierkarten inkl.)
  • Das Theater wird innerhalb von 4 Tagen (24h) vom Theaterhaus in ein Ballhaus umgebaut (Alle Stühle raus, Podeste raus, Parkettboden frei und poliert, Podeste neu rein, Dinnerbestuhlung rein uvm.)
  • Es fanden 2015 19 Bälle in verschiedenen Formaten statt:
    Tanzen zu Live-Musik, von Faschings- bis zum edlen Dresscode (langes Kleid, Smoking), Varieté, Kabarett, Tanzturnier um den Europapokal, Rock’n’Roll Festival, Kinderfasching, uvm.
  1. Zahlen und Fakten über den Silbersaal
  • Sitzend 231 Personen
  • Der einzige Saal von 1896, welcher sich noch im Originalzustand befindet
  • Der Saal wurde nach dem Vorbild der Amalienburg im Nymphenburger Schlosspark gestaltet
  • Wurde im Zuge der Sanierung 5 Jahre renoviert, davor war der Saal ca. 5 Jahre wegen Einsturzgefahr nicht betretbar
  • Nutzung:
    Für Theater, Konzerte, Kabarett … Firmenfeiern, Konferenzen, Workshops, Empfänge … Geburtstage, Hochzeiten …
  • Miete auf Anfrage: eventplanung@deutsches-theater.de

Allianz Arena – Soccer Stadium FC Bayern

Allianz Arena – Soccer Stadium FC Bayern

FC BAYERN MUSEUM IN DER ALLIANZ ARENA

DEUTSCHLANDS GRÖSSTES VEREINSMUSEUM FEIERT SEINEN 120sten GEBURTSTAG

Mit über 3.000 qm Ausstellungsfläche ist das FC Bayern Museum das größte Vereinsmuseum Deutschlands. Mit jährlich über 350.000 Besuchern zählt diese einzigartige Erlebniswelt zu einem der beliebtesten deutschen Ausstellungshäusern. Auf einer Tour durch das Museum begleite ich Sie auf einer Zeitreise von der Gründung des FC Bayern im Jahre 1900 – also genau vor genau 120 Jahren – bis in die Gegenwart. 29 Mal Deutscher Meister, 19 Mal DFB Pokal-Sieger, 2013 das Triple sorgen für herausragende Exponate, zahlreiche Trophäen und internationale Pokale. Unterstützt durch AUDI bietet die modernste Medientechnik uns eine faszinierende Mischung aus Information, mitreißender Emotion und erlebnisreicher Interaktion.

In der HALL OF FAME gibt es wechselnde Sonderausstellungen mit Pokalen, Lesungen, Autogrammstunden, Stars zum Anfassen und Aktionen. Nicht nur Franz Beckenbauer, sondern jede FC Bayern Legende hat ihre Geschichte: wir erleben die größten Spieler. Sogar Kindergeburtstage finden hier statt.

Geöffnet ist das FC Bayern Museum Montag bis Sonntag, 10 – 18 Uhr (außer Weihnachten, Silvester und Neujahr). An Spieltagen des FC Bayern gelten gesonderte Öffnungszeiten. Eintritt nur mit gültigem Spieltagsticket.

Gerne begleite ich Sie auf einer Tour durch die Allianz Arena mit Presseclub, der Spielerkabine des FC Bayern, die Spielerklappe und den Spielertunnel sowie die Mixed-Zone. Das größte Highlight ist das FC Bayern Museum.

Barbara Schöne, Offizieller Münchner Tour Guide, Arena Guide 2006 – 2010

Allianz Arena (Soccer Stadium)

The Allianz Arena opened its gates in May 2005, when the opening whistle was blown for the 2006 FIFA Soccer World Cup.  So far, this was its greatest event. In the beginning the Munich soccer temple was the new play field for Munich’s two Bundesliga clubs, TSV 1860 München and world famous FC Bayern München. This is the stadium that hosted the opening match of the FIFA World Cup 2006.

The oval venue is 258 meters long, 227 meters wide and 50 meters high. Up to 75.000 fans can get their thrill in Europe’s steepest seats for federal games. The Allianz Arena is Germany’s only three-tiered stadium. Today there are up to 75.000 seats available for federal ligue games (Bundesliga).

The world-wide celebrated architects Jacques Herzog and Pierre de Meuron from Switzerland have designed Europe’s most modern arena in 2005. The exterior façade is unique. It is made of inflated foil panels with an integrated lightening system. The foil coussins illuminate in white and blue or red and white or just white. The color depends on which team is playing. The fascade shines purely in white for a Champions League Match as an international tournament.

When no match is scheduled, the venue can be used for conventions and other events. The two fan restaurants have a capacity of 1.000 persons each. There are daily tours of the stadium, that give a glimpse behind the scenes. www.allianz-arena.de

GERMANY’s BIGGEST CLUB MUSEUM

With more than 3.000 m² of exhibition space the FC Bayern Museum is Germany’s largest club museum. On February 27, 2020, the FC Bayern celebrated its 120th anniversary. I will be very pleased to accompany you on a journey through the time from the club’s foundation 120 years ago to the present days. The fascinating exhibits and state-of-the-art multimedia displays provide an absorbing blend of information, rich emotions and captivating interactivity. The FC Bayern won 29 times the Federal Cup (Deutsche Meisterschaft) and 19 DFB Pokal. You will adore numerous throphees and awards. There’s something for everyone, big and small, old and young! Every FC Bayern legend has a story to tell: we will get to know the greatest playsers.

Logo Allianz Arena

Die Allianz Arena – benannt nach dem größten Sponser, der Allianz Versicherungs-Group

Allianz Arena (Stade de football)

Avec l‘ Allianz Arena Munich dispose d’un stade de football de niveau international. La facade et le toit du stade constituent plus de 2.600 coussins d’air en forme de losanges. Ils sont illuminés en couleurs différentes: rouge pour le FC Bayern. Lors d’un match de foot de la „Champions League“ les coussins d’air s’illument en blanc (couleur neutre).

Les fameux architects de Bales (Suisse), Pierre Herzog & Jacques de Meuron réalisa avec ce stade de 75.000 places pour des matchs fédérals un symbole moderne de Munich en 2005 ainsi que pour le Championat du Monde an 2006.

Le musé nomme „FC Bayern Museum“ comprend 3.000 m² de surface pour ses expositions. Cela sont des médailles et des grandes coupes des matchs nationals et internationals depuis 120 ans ainsi que des trophées sensationelles C’est juste le 27 Février 2020 que le club FC Bayern München avait une fète grandiose à céléber son anniversaire de 120 ans.

Englischer Garten – Jardin Anglais

Englischer Garten – Jardin Anglais

Der Englische Garten ist mit einer Fläche von 4,7 Quadratkilometer einer der größten Stadtparks auf der Welt. Mit seinen Bächen, Seen, blühenden Wiesen und beschaulichen Biergärten ist es der beliebteste Treffpunkt zum Relaxen. Bei einer romantischen Kutschfahrt erkunden Sie mit mir die vielen Abwechslungsmöglichkeiten wie riesengroße Biergärten unter schattigen Kastanien mit anschließendem ausgedehnten Spaziergang bei „Dr. Wald“. Die von Bäumen in die Luft abgegebenen ätherischen Öle sind wohltuend für die Atemwege und stärken das Immunsystem. Lassen Sie die natürliche Magie der herrlichen Laub- und Nadelbäume auf sich wirken.

Bis zum Jahr 1788 war der Englische Garten eine Auenlandschaft. Ein schier undurchdringlicher Wald diente als Jagdgelände der bayerischen Fürsten aus dem Hause Wittelsbach. Unter Kurfürst Karl Theodor aus der Pfalz initiierte der Anglo-Amerikaner Benjamin Thompson die Anlage eines Parks. Rumford hat außerdem die Kartoffel in Bayern eingeführt.

Die Grund-Idee war zunächst ein „Militärgarten“, in dem sich Soldaten in Friedenszeiten selbst versorgen konnten. 1788 fand der erste Spatenstich statt. Schon bald wurde die Idee geboren, daraus einen richtigen Volksgarten im Englischen Landschaftsstil mit Postkartenlandschaften zu gestalten.

Englischer Landschaftspark

Das kaum sichtbare Japanische Teehaus ist umgeben von einem malerischen See und herrlichen Bäumen.

Der Englische Garten ist ein sehr wichtiger Volksgarten für Jung und Alt. Auf den ausgedehnten Rasenflächen kann man Volleyball oder Frisbee spielen. Es gibt Bolzplätze zum Kicken, zwischen den Bäumen können Slacklines oder Hängematten aufgespannt werden, am Eisbach kann (auch nackt) gebadet werden.

Eine von Münchens Top-Attraktionen: Die Eisbachwelle gilt weltweit als konstanteste, größte und beste Flusswelle mitten in einer Großstadt.

Lassen Sie die natürliche Magie eines abwechslungsreichen Spaziergangs in schadstofffreier Luft auf sich wirken.

Die Eisbachwelle am Eingang zum Englischen Garten begeistert Surfer und Schaulustige aus aller Welt. Diese Welle gilt weltweit als konstanteste, größte und beste Flusswelle mitten in einer Großstadt. Seit 40 Jahren wird hier gesurft. Im Stadtteil Lehel tritt an der Prinzregentenstraße, nur wenige Schritte vom Haus der Kunst entfernt, der Eisbach an die Oberfläche. Eine Steinstufe an der Austrittsstelle erzeugt eine etwa einen halben Meter hoch stehende Welle. Deshalb sind die Eisbach-Surfer so berühmt. Sie sorgen auf einer Welle direkt an der Brücke der Prinzregentenstraße für Urlaubs-Feeling.

Ein 78 Kilometer langes Wegenetz bietet viele abwechslungsreiche Möglichkeiten für Jogger, Radfahrer, Inline-Skater oder Hundeführer. Etwas ruhiger geht es am Kleinhesseloher See zu. Man kann in dem See zwar nicht schwimmen aber eine lustige Bootsfahrt machen. Ein Besuch im populären Biergarten neben dem Seehaus bietet zusätzliche Abwechslung. Auf dem zugefrorenen See amüsieren sich im Winter Schlittschuhläufer oder rodeln am Monopteros.

Im nördlichen Teil geht es beschaulich zu. Hier kann man insbesondere viele Yoga-und Tai-Chi-Gruppen beobachten. In der Nähe der Universitätsreitschule finden Pferdefreunde ausgedehnte Reitwege und Möglichkeiten zum Geländespringen.

Der Biergarten am Chinesischen Turm ist der zweitgrößten Biergarten von München. Im Schatten vieler Kastanienbäume und unter dem Turm treffen sich Einheimische wie auch Touristen, um den Klängen der täglich spielenden Blaskapelle zu lauschen. Am Wochenende und an heißen Sonnentagen muss man bei der Essensausgabe schon mal etwas anstehen. Am besten bringt man seine eigene Brotzeit von zu Hause mit und kauft sich lediglich das Bier beim Wirt (Hofbräu).

Im Seehaus am Kleinhesseloher See genießt das schicke Schwabinger Publikum den Feierabend. An den Plätzen direkt am See kann man allerlei Enten beim bunten Treiben beobachten. Im Seehaus und im schönen Restaurantgarten oder im urigen Lokal wird man sehr nett bedient (internationale Küche).

Im nördlichsten Teil des Englischen Gartens liegt der malerische Aumeister. Das war früher das Königliche Jägerhaus, welches 1810 erbaut wurde. Der Biergarten liegt sehr idyllisch unter schattigen Bäumen. Es empfiehlt sich auch der „Steckerlfisch“.

Auf meiner Stadtführung durch den Englischen Garten begleite ich Sie auch zum Chinesischen Turm, dem bekannteste Bauwerk und Wahrzeichen des Englischen Gartens. Der 25 Meter hohe Turm wurde 1890 nach einem Vorbild des königlichen Kew Gardens im Südwesten Londons erbaut. Im ersten Stock sorgt in der Sommerzeit meist eine Blaskapelle für Stimmung im Biergarten. Neben dem Chinesischen Turm steht ein historisches Kinderkarusell.

Monopteros

König Ludwig I. lies einen kleinen Tempel im griechischen Stil auf einem Hügel erbauen.

Der Monopteros wurde als Tempel im griechischen Stil 1835 von Leo von Klenze im Auftrag König Ludwig I. errichtet. Vom Monopteros aus bekommt man den wohl besten Ausblick über den Park. Der Panoramablick über die Stadt bis hinüber zu den Frauentürmen ist beeindruckend schön. 2016 wurde der Monopteros renoviert und erhielt seine ursprünglich sehr farbige Fassung. Um den Monopteros herum wurde ein neuer Rasen angepflanzt. Langeweile kommt hier sicher nicht auf.

Das Japanische Teehaus „KanShoAn“ wurde 1972 der Stadt München anlässlich der XX. Olympischen Sommerspiele von der japanischen Stadt Saporro geschenkt. Der frisch angelegte Japanischen Garten und das Teehaus sind ein Zeichen deutsch-japanischer Freundschaft der Städtepartnerschaft von München und Saporro. In Sapporo haben 1972 die Olympischen Winterspiele stattgefunden.

Erkunden Sie mit mir auf diesem Naturspaziergang weitere Denkmäler und Sehenswürdigkeiten umgeben von prachtvollen Bäumen, die vor über 200 Jahren gepflanzt worden sind.

Barbara Schöne

Offizieller Stadtführer der Landeshauptstadt München

Le Jardin Anglais (Englischer Garten) et ses alentours

Le Jardin anglais est l’un des plus grands parcs urbains au monde avec une multitude de pistes cyclabes, des cours d’eau idylliques, le lac Kleinhesseloher See et plusieurs „Jardin à Bièrre“ (Biergärten). Le plus célèbre des ces jadins à biere est celui du Chinesischer Turm. Il est là où les touristes et les Munichois savourent ensemble l’atmosphère conviviale  à l’ombre des marroniers.

A la bordure du parc, le long de la Prinzregentenstraße, se dressent deux musées à ne pas manquer: la Haus der Kunst, un centre international de l’art contemporain avec expositions changeantes, et le Bayerische Natinalmuseum. Ce dernier est consacré à l’art occidental, du Haut Moyen Age aus XIXe siècle surtout en provenance de Bavière. La collection de crèches est l’une des plus importantes et les plus précieuses du monde, surtout à voir vers Noel!

Il y a souvent des spectateurs enthousiastes sur le pont situé entre les deux muséss: ils encouragent les surfeurs urbains de l‘ Eisbach. Des jeunes sportifs exercent leurs talents d‘ acrobate été comme hivers sur une vage artificielle.

Je serais très heureuse de vous y amener pour regarder et filmer ces sportifs extraordinaires en pleine ville.

Barbara Schöne, Guide Officielle de Munich

Modernes München – Futuristische Stadtgestaltung

Modernes München – Futuristische Stadtgestaltung

Sightseeing tour to the most modern architecture in post war Munich

Arabellapark – Hypo-Hochhaus – Allianz Arena – Die Highlight Towers – BMW AG mit BMW Welt, BMW Museum und BMW Vierzylinder  – Olympiapark mit Zeltdach –  Herz-Jesu-Kirche – Erweiterungsbau für die Akademie der Bildenden Künste – Pinakothek der Moderne – Brandhorst Museum – Lenbachhaus – Synagoge Ohel Jakob am Jakobsplatz – Probenhaus am Marstallplatz – Praxisgebäude von „Bayern-Doc“ Dr. med. Müller-Wohlfahrt.

Der Vierzylinder von BMW

Das Verwaltungshochhaus der Bayerischen Motorenwerke von 1972 am Petuelring.

Das sind einige der prägnantestens Beispiele futuristischer Architektur. Auf Wunsch gestalte ich diese 3 – 4 stündige Sightseeing Tour auch unter Ihren Gesichtspunkten von Design und Stadtgestaltung / Stadtplanung nach individuellen Vorgaben und Wünschen.

Die Highlight Towers

Im siebten Himmel

Der gläserne Wegweiser aus der Landeshauptstadt hinaus auf die Autobahnzufahrt nach Norden in Richtung Allianz Arena. 1300 Mitarbeiter genießen hier Alpenblick und Sonnenuntergänge in 23 Stockwerken.

Der Arabellapark – eine steinerne Welt

Der 114 Meter hohe drei-beinige Turm des Hypo-Hochhauses ist für viele Münchner das schönste Hochhaus der Stadt, konzipiert von Bea und Walter Betz. Das 1981 fertig gestellte Gebäude war der erste Münchner Wolkenkratzer, der die Frauentürme überragte.

In unmittelbarer Nähe stehen das Luxushotel „The Westin Grand“ sowie das 75 m hohe Arabellahaus, das seit der letzten Renovierung „Sheraton München Arabellapark“ heißt. Der Bauunternehmer Josef Schörghuber soll Anfang der 1960er Jahre bei einem Rundflug über die Stadt das Potential des Geländes erkannt haben. Daraufhin wurden die Schafe vertrieben, die dort bis dahin weideten. Die Bagger rückten an. Die Fertigstellung des Arabellahauses 1969 gilt als Geburtsdatum des Viertels Arabellapark. Dieses ist nach der Tochter des Bauunternehmers Schörghuber benannt bzw. nach der Titelrolle einer Oper des Münchner Komponisten Richard Strauss.

Der Central Tower (vormals City Tower)

Der 23-stöckige klimatisierte Büroturm des Architekten Heinz Musil ist der Blickfang an der Donnersbergerbrücke.

Die Herz-Jesu-Kirche in Neuhausen***

Herz-Jesu-Kirche

Nachdem die Herz-Jesu-Kirche in Neuhausen 1994 bis auf die Grundmauern abbrannte, entstand 2000 ein moderner Kirchenbau. Eine Besonderheit sind die großen Portale, die in voller Höhe und Breite zum Kirchenvorplatz geöffnet werden können (Architekt Allmann)

Zu den modernen Sehenswürdigkeiten München zählt sicherlich die Herz-Jesu-Kirche. Sie sie gilt in ihrem Erscheinungsbild als geradezu radikal modern. Der markante Akzent in einem traditionsreichen Viertel ruft auch Widerspruch hervor. Der Kircheneubau in der Lachnerstraße 8 wurde Ende 2000 fertiggestellt. Die moderne Herz-Jesu-Kirche ist auf jeden Fall eine München Attraktion und ein großartiges Architekturereignis.

Nachdem die Vorgängerbauten zweimal abgebrannt sind, gewann das Münchner Büro Allmann Sattler Wappner den Realisierungswettbewerb mit einem spektakulären Entwurf. Ein Projekt ohne Vorbild in der gesamten Kirchenarchitektur. Dieses Haus ist nichts für Fast-Food-Betrachter oder Barockfetischisten. Auf dieses Gebäude muss man sich in Ruhe einlassen.

Zwei Hüllen wurden ineinandergefügt, eine äußere aus Glas und eine innere aus Holzlamellen. Beeindruckend ist auch das Kunstkonzept: Alexander Beleschenko gestaltete die riesigen blauschimmernden Portale mit einem Alphabet aus Kreuzigungs-Nägeln.

Hauptportal der Herz-Jesu-Kirche

Mathias Wähner schuf den Kreuzweg mit heutigen Fotos der Via Dolorosa.

Herz-Jesu-Kirche - Altar

Fünf verglaste Öffnungen am Boden des Kirchenschiffs symbolisieren die Wunden Jesu. Die Altarwand ist aus „fließendem Gold“. An Sonntagabenden gibt es Texte und Musik zu jeweils einem bestimmten Thema. Es passt zu dieser Kirche, dass man dabei völlig ungewohnte Klänge erleben kann.

Barbara Schöne, Stadträtin a. D., Offizielle Stadtführerin

 

Munich – the Best of Modern Architecture in Germany

Fantastic futuristic architecture became landmarks of modern Munich – realized by renowned architects from all parts of the world

Fahnen von Dtl. – USA – GB – Schweiz – Österreich

BMW Four Cylinder Administration Tower and BMW Museum: Prof. Dr. Karl Schwanzer (Vienna / Austria)

Olympic Tent Roof (75.000 m²): Prof. Günther Behnisch (Stuttgart / Germany)

St. Johann von Capistran in Bogenhausen: Sep Ruf (MUC / Germany)

Unicredit Bank Tower: Walther & Bea Betz (Hannover / Germany)

Hypo-Hochhsaus

Der UNICREDIT BANK TOWER im Arabellapark in Bogenhausen

ALLIANZ ARENA: Pierre der Meuron & Jacques Herzog (Bâle / Switzerland)

BMW World: Prof. Wolf Dr. Prix – Vertreter des Dekonstruktivismus – Coop Himmelb(l)au – Get off of my cloud from Vienna / Austria

HERZ-JESU-KIRCHE: MUC architects Allmann Sattler Wappner (Germany)

HIGHTLIGHT TOWERS UPTOWN: Architects Murphy/Jahn (Chicago / USA)

FÜNF HÖFE (Five Courtyards shopping mall): Herzog /de Meuron (Switzerland) & Hilmer Sattler (MUC) & Ivano Gianola

PINAKOTHEK DER MODERNE (Modern Art Museum) : Stephan Braunfels (Germany)

OHEL JACOB SYNAGOGE: Wandel Hoefer Lorch Architekten + Stadtplaner (Saarbrücken / Germany)

LENBACHHAUS: Sir Norman Foster (Manchester / Great Brittan)

MUSEUM BRANDHORST: Architects Sauerbruch Hutton (Berlin / Germany)

Modern annex of the Academy of Fine Arts: Professor Wolf D. Prix – coop himmel(l)bau (Vienna / Austria)

It was in the 1950th that Josef Schörghuber bought terrain on the right banks of the Isar River and named it according to the first name of his daughter „Arabella“ – Park.

ARABELLA PARK – deluxe hotels like the Sheraton ***** and the Westin Grand******

Barbara Schöne, City Councilor of Munich 1996 – 2002

Königsplatz – Glyptothek – King’s Square

Königsplatz – Glyptothek – King’s Square

königsplatz

Die „Welststadt mit Herz“ mit dem Königsplatz von König Ludwig I. – das sogenannten „Isar-Athen“.

Das Königsplatz ist der schönste Platz von München. Er wurde gebaut und gestaltet im Auftrag von König Ludwig I. und seinem Achitekten Leo von Klenze. Dieser hat mehrfach seine Studien auf der Akropolis in Athen gemacht und seine Entwürfe mit nach München gebracht hat.

Der Königsplatz mit der Antikensammlung, den Propyleen und der Glyptothek mit wertvollen Skulpturen aus der Zeit der Etrusker wird im Volksmund gerne als das „Isar-Athen“ bezeichnet.
Vor dieser einmaligen klassizistischen Kulisse finden jedes Jahr spektakuläre Open Air Konzerte statt wie 2015: „Gipeltreffen der Stars“ mit Anna Netrebko und Jonas Kaufmann – dem Traumpaar der Opernwelt.

Glyptothek

Die Glyptothek – im Olympiajahr 1972 nach der Kriegszerstörung wieder eröffnet – bis Herbst/Winter 2020/21 wegen Sanierung geschlossen.

Die Glyptothek

Die Glyptothek im Kunstareal München ist ein unter König Ludwig I. errichtetes Museum für die Sammlung antiker Skulpturen und wurde von 1816 bis 1830 nach Plänen Leo von Klenzes am Königsplatz errichtet

Die klassizistische Glyptothek ist Münchens ältestes öffentliches Museum, das König Ludwig I. durch seinen Architekten Leo von Klenze am Königsplatz hat bauen lassen. Als einziges Museum weltweit ist die Glyptothek allein der antiken Skulptur gewidmet. Ein Besuch bietet einen beeindruckenden ästhetischen, künstlerischen und kulturhistorischen Hochgenuss. Statuen wie die Ägineten, der berühmte Barberinische Faun und der Augustus Bevilacqua sind Meisterwerke der griechischen und römischen Plastik. Die Marmorfiguren werden in mediterraner Atmosphäre in Museumsräumen präsentiert, die an römische Thermen erinnern.

Ancient Sculpture in the Glyptothek

The classical Glyptothek is Munich’s oldest public museum realized by the architekt Leo von Klenze in behalf of King Ludwig I. The Glyptothek is the only museum in the world that is solely dedicated to ancient sculpture.  Our visit to the Glyptothek will offer you an impressive aesthetic, artistic and cultural-historical pleasure. The 2.500 year old tympanum figures from the Aphaia Temple in Aegina, the famous Barberini Faun and the Augustus Bevilacqua are masterpieces of Greek and Roman sculptures. Enjoy the marble figures presented in Mediterranean atmosphere. The museum halls are reminiscent of Roman bath buildings.

In the Classical collection directly opposite, we can discover treasures of Greek, Roman and Etruscan art, such as jewelry, ceramics and terracotta objects (Antikensammlung).

Die Staatliche Antikensammlung

Klassische Architektur am Königsplatz, Antikesammlung mit Keramik der Etrusker