AUER MAI DULT (30. 04. bis 08. 05. 2022)

DULT IST KULT

Bei der Mai-Dult ab Samstag, 30. April 2022, ist der Münchner Mariahilfplatz normalerweise erste Adresse für alle, die Kitsch und Kunst sammeln, gerne Kettenflieger fahren, Geschirr und Küchenutensilien einkaufen und sich bayerische Schmankerl genüsslich schmecken lassen. Die Auer Maidult lädt dann neun Tage lang zum Shoppen, Schauen und Volksfestvergnügen ein…….

Am Samstag, 30. April 2022, führe ich im Auftrag von München Tourismus Einzelgäste rund um den Auer Mühlbach und zum Geburtshaus und Elternhaus von Karl Valentin; er ist das vermutlich berühmteste Kindl der Au. Zeitlebens blickte er voller Wehmut auf seine malerische Kindheit in der Au zurück. Auch seine Bühnenleidenschaft entwickelte und entfaltete er in der Au.

Anschießend spazieren wir über die Auer Maidult auf dem Mariahilfplatz. Auch auf der Mai-Dult zeige ich Ihnen interessante Plätzchen und gute Einkaufsmöglichkeiten:

Europas größten Geschirrmarkt.

An einem exotisch duftenden Gewürzstand erfahren wir Spannendes vom Standlbesitzer höchst persönlich.

In der Raritätengasse kommen wir vorbei an den Hoppla-Moden, spazieren durch die kuriose Neuheitengasse mit Autopolitur für unsere Mannsbilder und werfen einen Blick in die geniale Hosenträgernäherei.

Antiquitäten gibts in der Karl-Valentin-Gasse. Kitsch auch.

Zwischendurch wir werfen einen Blick in die schmucke Kirche.

Ansonsten interessieren sich Damen für Gemüsehobel, Trachtenschmuck, Schafmilchseife, Bambussocken oder einen Sonnenhut. Wer will, fährt zum Schluss mit dem Russenrad oder genießt einen Steckerlfisch oder eine kühle Maß Bier im Biergarten.

Interessenten an dieser einmaligen Führung kaufen sich bitte ein Ticket bei München Tourismus am Marienplatz unter den Rathausarkaden oder online. Vor Ort am 30. April gibt es keine Tickets. Von mir persönlich gibt es auch keine Tickets. Meine Führung mit max. 15 Teilnehmern findet auf alle Fälle statt.

Treffpunkt ist punkt 15.30 Uhr in der Nähe der Bushaltestelle Schweigerstraße vor dem HOTEL MARIA, Mariahilfplatz 4

(vis à vis der Auer Dult). Haltestelle des Bus 52 / Bus 62

Zur Geschichte:

Die Auer Dult ist ein Münchner Original mit langer Tradition. 1796 verlieh Kurfürst Karl Theodor der Münchner Vorstadt Au das Recht, zwei Mal im Jahr einen Jahrmarkt abzuhalten. Ab 1799 fanden jeweils im Mai und Oktober rund um die Wallfahrtskirche Mariahilf Dulten statt. Erst mit der Eingemeindung der Au 1854 wurden die Auer Dulten fester Bestandteil des Münchner Volksfestlebens. Die Jakobidult, bereits 1310 in München urkundlich belegt, wurde 1905 auf den Mariahilfplatz verlegt. Damit wurde das Dreigespann, wie wir es heute mit Mai-, Jakobi- und Kirchweihdult kennen, komplett.

Öffnungszeiten
Warenverkauf: täglich 10 bis 20 Uhr

Ich freue mich auf Sie und Ihr Interesse.

Barbara Schöne, Offizielle Gästeführerin der LHM in Deutsch, Englisch und Französisch