High-Light Towers in Schwabing

High-Light Towers in Schwabing

Commerz Real kauft Münchens futuristische High-Light-Towers in Schwabing

Wer sich München aus Richtung Flughafen nähert, wird schon von weitem von zwei schlanken Türmen aus Stahl und Glas begrüßt. Das sind die High-Light Towers in der Münchner Parkstadt Schwabing am Ende der Bundesautobahn A9.

Diese beiden spektakulären Bürotürme in Buchform wurden vom Wörterbuch-Gigant Langenscheidt geplant und im Jahr 2004 fertiggestellt. Seit ihrer Fertigstellung sind die weithin sichtbaren Türme zu Wahrzeichen des modernen München avanciert. Prominente Mieter sind unter anderem IBM, Unternehmensberater Helmut Berger und Fujitsu Technology.

SZ-Redakteur Alfred Dürr publizierte einen Beitrag mit dem Titel „Halbe Milliarde für Bürotürme„. Die High-Light Towers in absoluter Premiumlage wurden 2016 verkauft. Grossinvestoren reisen sich um Immobilien in München. Zu diesem Thema publiziert die Süddeutsche Zeitung regelmäßig weitere Beiträge.

Um dieses Architektur-Highlight selbst zu erleben, bietet sich eine Stadtrundfahrt an in meinem Beitrag Architektur-Highlights von A – Z.

Nicht nur Münchens futuristische High-Light-Towers in Schwabing sind bei Immobilienfonds und Mieter beliebt, aber sie können den Beginn Ihres Aufenthaltes in München oder das Ende markieren. Gerne zeige ich Ihnen auch Kontraste wie TYPISCH München oder die Altstadt. Auch die Münchner Museen bieten mit ihren großen Meistern einen Kontrast.

Nicht nur in Schwabing gibt es bekannte Mieter. Auch in Münchens Mitte gehören die großen Firmen wie Apple oder Google zu den Mietern. Nicht zuletzt der moderne Busbahnhof an der Hackerbrücke in der Nähe des Oktoberfestes war Geburtsort vieler Start-Ups.

Natürlich hat auch Schwabing mehr zu bieten als Bürotürme. Kontaktieren Sie mich für eine individuellen Stadtrundführung – auch in Zeiten von COVID-19 ist dies möglich. München war noch nie entspannt zu erleben.