Zu den wichtigen geistlichen Sehenswürdigkeiten Münchens

zählen folgende katholische Kirchen, die ich Ihnen gerne zeige:

Asamkirche St. Johann Nepomuk (mit Doppelaltar und Deckenfresko des Sankt Veit’s Dom in Prag) – St. Peter (die älteste und beliebteste Kirche von München) – Dom Zu Unserer Lieben Frau (Frauenkirche mit der Krypta der Kardinäle von München-Freising) – St. Michaels-Hofkirche (dem Erzengel Michael geweihtmit Krypta für Mitglieder des Herrscherhauses Wittelsbach und dem viel besuchten Sarkophag von König Ludwig II und seinem Bruder König Otto; auch Herzog Eugène de Beauharnais fand hier neben Herzog Wilhelm V seine letzte Ruhestätte) – Bürgersaalkirche (Die Oberkirche ist ein barocker Saal mit einem modernen Deckenbild, die Unterkirche ist eine Krypta und dem Grab des 1978 selig gesprochenen Jesuitenpater Rupert Mayer) – Theatinerkirche ( katholische Stiftskirche St. Kajetan im Stil des italienischen Spätbarocks erbaut) – Heilig Geist Kirche (im Stil des Rokoko direkt am Viktualienmarkt. Seit dem 13. Jahrhundert fester Bestandteil des historischen Münchner Stadtbilds).

Haben auch Sie Lust auf die prachtvollen Kirchen in München?

Auf dieser speziellen Stadtführung zeige ich sie Ihnen. Zu Fuß geht es vom Sendlinger Tor Richtung Marienplatz, vorbei am Deutschen Jagd- und Fischereimuseum in der ehemaligen Augustinerkirche, durch die Neuhauser Straße zum Promenadeplatz, am Erzbischöflichen Palais vorbei zum Odeonsplatz und schließlich durch die Residenzstraße zurück zur Heiliggeistkirche am Viktualienmarkt.

Eine Stadtführung zu den verschiedenen Stilepochen von der Gotik über die Renaissance bis zum Barock und Rokoko
Treffpunkt: Sendlinger Tor Platz
Dauer zu Fuß: ca. 2,5 – 3 Stunden

Peterskirche

La Peterskirche est la plus ancienne église de la ville. De sa tour „Alter Peter“ s‘ étand par temps un ciel clair jusqu’aux Alpes.

Frauenkirche (Cathédrale Notre Dame)

La Frauenkirche est le symbole le plus célèbre de Munich et se dresse au-dessus des toits de l‘ ancient ville avec ces deux tours à bulbe de cuivre. La cathédrale fut érigié au 15ième siècle dans le style gothique. Après le bombardement terrible pendant la deuxième guerre mondiale le batiment fut reconstruit complètement, c’est à dire que juste les deux tours à briques sont originaux

Barbara Schöne Guide, officiel de Munich depuis 40 ans