Nur 30 Minuten vom Marienplatz entfernt liegt das Schloss Nymphenburg mit seiner 270 ha großen Parkanlage. Kurfürst Ferdinand Maria gab es 1664 in Auftrag, als Präsent für seine Gemahlin Adelaide von Savoyen nach der Geburt des lang ersehnten Sohns und Thronfolgers Max Emanuel. Damals war das Schloss nur ein mächtiger kubischer Pavillon. Der spätere Kurfürst Max Emanuel – bekannt als Blauer Kurfürst – ließ es durch Architekt Effner aus dem Dachauer Moos erweitern. So wurde es zu dem prunkvollen Sommerschloss, das es heute ist, eine große Attraktion Münchens und Bayern.

Zu Schloss Nymphenburg gehört das Marstallmuseum mit Kutschen und Karossen aus drei Jahrhunderten und die wertvolle Privatsammlung Nymphenburger Porzellans (Details siehe unten).

Sehenswert sind die Parkschlösschen wie die Amalienburg, das schönste Rokokoschlösschen der Welt. Die Badenburg mit einem Schwimmbad und Kacheln aus Delfter Porzellan sowie an einem romantischen See gelegen, die Pagodenburg, innen mit kostbarer chinesischer Seide ausgekleidet, und die Magdalenenklause, eine Eremitage.

Nymphenburg Palace

The Nymphenburg Palace with its 270 hectares of park is only 30 minutes away from the „Marienplatz“. Prince Elector Ferdinand Maria ordered its construction in 1664 as a gift for his wife Adelheid von Savoyen after giving birth to his Son and Heir to the throne, Max Emanuel. At that time the palace was only a cubic pavilion. When Max Emanuel had become Prince Elector of Bavaria the extended the pavilion of his Italian mother to the tremendous size we can see today.

Besides the main palace and the gorgeous park we can visit the Carriage Museum with horse drawn carriages and sleighs as well as a most precious porcelain collection of the Nymphenburg Manufacture.

Nymphenburg Schlosspark

The history of the Nymphenburg Palace Park is intimately linked with that of the palace itself and goes back over 300 years. What began as a modest pleasure garden grew in time to become a strictly geometrical baroque garden.

The park’s pervasive element is water; a well thought-out canal system linking the park to the Würm river feeds innumerable water fountains. The small pavilions were built during the first half of the 18th century.

Museum Mensch und Natur

Here visitors can journey back in time and relive the history of Earth and of mankind. The impressive collection shows how our planet came into being, invites young and old on geological excursions, and displays the variety of species. Multimedia experiments turn even abstract themes like genetics and the human nervous system into an adventure for the senses. Often there are children’s birthdays and activity programs during the summer holidays.

Nymphenburg – le plaisir de découvrir

Le chateau de Nymphenburg fut la résidence d’été des princes électeurs et des rois bavarois pendant trois siècles. C’est ici que naquit le roi Louis II de Bavière le 25 aoùt 1845. Les nombreuses attractions comprennent les appartements du cháteau, le parc avec ses quatre jolis pavillons (imitations bien fait après les Trianons de Versailles), le Marstallmuseum avec ses carrosses et ses traìneaux ayant appartenu aux Wittelsbach, la famillie qui a reigné sur la Bavière pendant sept siècles. Dans le mème batiment il se trouve la collection privée de porcelaine sensationelle de Nymphenburg du 18ième et du 19ième siècle. Le Museum Mensch und Natur (musée de l’Homme et de la Nature) dans l’aile nord du chateaux principal propose une approche ludique des sciences naturelles qui plaìt aux enfants petits et grands.

Barbara Schöne, guide officiel de Munich depuis 40 ans

DIE NYMPHENBURGER PORZELLAN MANUFAKTUR

Nymphenburg ist somit die Porzellan Manufaktur des Bayerischen Königshauses und seit der Gründung wird die hohe Kunst der Porzellanherstellung gepflegt. Manu Factum bedeutet hier bis zum heutigen Tag: komplett von Hand gemacht in Techniken, die von Generation zu Generation weitergegeben und bewahrt werden. Nur so ist die unerreichte Feinheit, Raffinesse und Brillanz des Porzellans gewährleiste, auf die der Weltruf Nymphenburgs gründet. Die Meisterwerkstätten der Manufaktur produzieren, ihrer Zeit voraus, stilprägende und maßgefertigte Entwürfe aus vier Jahrhunderten – bis zum heutigen Tag gestaltet von den namhaftesten Künstlern, Architekten und Designern.

1761 wurden die Werkstätten der Porzellanmanufaktur in das nördliche Rondell der Nymphenburger Schossanlage verlegt. Noch heute werden die mechanischen Geräte der denkmalgeschützten Porzellan Manufaktur Nymphenburg durch Wasserkraft aus dem Schlossbach gespeist – wie schon im 18. Jahrhundert.

Die Herstellung der richtigen Mischung aus Kaolin, Feldspat und Quarz ist eine Kunst, die die Porzellan Manufaktur Nymphenburg in über 260 Jahren verfeinert hat. Mit dem Anspruch auf höchste Qualität und Reinheit wird in Nymphenburg auch heute noch die Masse von Hand hegestellt und nicht wie üblich fertig gekauft. Der Produktionsprozess ist aufwändig und zeitintensiv. Vom Ansetzen der Porzellanmasse bis zum Einsatz als Endprodukt vergehen etwa drei Jahre. Reinstes Kaolin, geschlämmt, grauer Feldspat und opaker Quarz höchster Qualität sind die Grundbestandteile des Nymphenburger Porzellans, um aus der plastischen Masse per Hand beispielsweise hauchdünne Scherben oder filigrane Teller zu formen. Keine Maschine kann die Feinheit der Hand ersetzen.

Das Repertoire von Nymphenburg umfasst circa 20.000 verschiedene klassische und zeitgenössische Formen. Alle Teile werden mit dem Nymphenburg Blindstempel und den Initialen des Künstlers versehen. Veredelungen werden in der Porzellan Manufaktur Nymphenburg ausschließlich mit Platin und 24 Karat Feingold vorgenommen, das wesentlich dicker ist als Glanzgold.

 

NYMPHENBURG ARTS AND DESIGN

In Nymphenburg, handmade porcelain objects and works of art are manufactured according to the concepts of contemporary designers and artists who count among some of the most widely-renowned creators of art worldwide. Well-known designers focus intensely on the historical and cultural context of Nymphenburg and express their outstanding artistic visions in the highest quality porcelain. As an institution of creative force with a history spanning more than 260 years Nymphenburg aims to consistently face up to the challenge of the 21st century and create outstanding designer objects and works of art with timeless values.

As a tour guide for 40 years I would be very pleased to take you into the Nymphenburg store at the exclusive Brienner Quartier in Munich’s city centre or into the extensive shop inside the court of honor at Nympehnburg Palace – right after our guided tour in the Museum of Nymphenburg Porcelain on top of the Museum of Carriages and Sleighs.

On the second floor of that museum I will guide you around the display of most precious porcelain to show you the main ingredients of the porcelain mass as well as the products from the very beginning in 1747. It is a museum of its own with a large variety of rooms and Nymphenburg porcelain products on display – actually a private collection that is loaned to the State of Bavaria for permanent display to the public.

Barbara Schoene, official tour guide in German, English and French for 40 years.